Am 19.12.21 haben wir Arno aus dem Tierschutz übernommen.

Gerne lasse ich Euch teilhaben an den ersten Wochen in seinem neuen zu Hause.

Mir ist bewusst, dass jeder Tierschutzhund sehr individuell ist, schließlich hatte und habe ich ausschließlich Hunde aus dem Tierschutz, sowohl als Pflegestelle als auch mein festes Rudel.

Mit dieser Beitragsserie möchte ich Euch einen Einblick geben, wie ich ganz persönlich Hunde aus dem In- und Auslandstierschutz in ihrem neuen zu Hause integriere.

Selbstverständlich bringt jeder Hund einen anderen Rucksack mit, daher kann ich Euch in dieser Serie nur die Themen zeigen, die Arno mitbringt bzw. die mir ganz persönlich wichtig sind!

Folge 2: Erstes Betreten des neuen Heims

Bei mir läuft der erste Rundgang im neuen Heim nicht etwa so ab, dass ich die Tür aufschließe, den Hund ableine und ihn alleine durch’s Heim stromern lasse.

Er darf mit mir gemeinsam durch die Haustür gehen und dann erkunden wir GEMEINSAM an der Leine das neue Heim. Ich bin diejenige die ihm alles zeigt und er darf alles in Ruhe mit mir zusammen erkunden. In diesem Video sehen wir auch schon, dass Markierverhalten im Haus ein Thema sein wird, was sich durch sein Verhalten abzeichnet.

Gegebenenfalls die vorhandenen Hunde hier auch noch einmal trennen, damit der Neuankömmling ganz entspannt die neue Umgebung kennenlernen darf. Das mache ich aber komplett von der Gesamtsituation abhängig.